iOS-App entwickelt sich langsam

Benutzeravatar
Thoralt
Beiträge: 8
Registriert: Di 10. Mai 2016, 13:40

iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von Thoralt » Di 21. Jun 2016, 21:44

Hallo Leute,

um die Ungeduld ein wenig zu füttern, will ich Euch ein wenig einbeziehen :)

Das Grundgerüst der App steht, ich habe mich wieder eingefuchst und nutze jetzt modernste Apple-Technologien *g*. Die ersten Screenshots seht Ihr hier (iPhone-5-Auflösung):
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.25.57.png
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.25.57.png (178.52 KiB) 3726 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.26.07.png
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.26.07.png (179.69 KiB) 3726 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.26.19.png
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.26.19.png (223.27 KiB) 3726 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.26.42.png
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.26.42.png (178.15 KiB) 3726 mal betrachtet
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.27.02.png
Bildschirmfoto 2016-06-21 um 21.27.02.png (200.41 KiB) 3726 mal betrachtet
Derzeit funktioniert die Verbindungsaufnahme mit Robonect, das Hinzufügen von neuen Mäh-Schafen (hat eigentlich jemand tatsächlich mehrere davon?), die Abfrage des Status, die Erteilung eines Mähauftrages. Gerade setze ich die Kommandos Auto/Home/Stop/Manuell/Feierabend um. Als nächstes kommen dann die Timer dran und danach die Details mit Batteriestatus, Motorstatus und so weiter.

Das Release von Alpha-Versionen ist in der Apple-Welt nicht besonders einfach. Ich muss mich zunächst wieder als Developer anmelden und die Jahresgebühr von 99 Euro entrichten (ich hoffe, diese Kosten mit Eurer Hilfe wieder reinzuholen - wobei Apple hier die Hand aufhält und 30% der Umsätze einkassiert :( ) und kann dann für beliebige Geräte compilieren. Dann könnte ich Testversionen ausliefern und schließlich, wenn irgendwann genügend Funktionalität implementiert ist, einen Versuch wagen, die App durch die Apple-Kontrolle zu bekommen, was nicht immer ganz einfach ist.

Falls Ihr jetzt schon Vorschläge habt, was unbedingt beachtet werden sollte und was ich nicht vergessen darf, dann bitte hier im Thread posten.

Viele Grüße
Thoralt

michael
Beiträge: 48
Registriert: Do 12. Mai 2016, 20:28

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von michael » Di 21. Jun 2016, 22:11

Das sieht gut aus, Respekt!

Das mit der Liste vom Mähern ist zwar kein großes Problem, aber da >>90% der potentiellen User nur einen Mäher haben, ist das aus Usability Sicht schon ätzend, immer über die Auswahl zu gehen.

Als Optionen fielen mir ein:
  • Die Navigation zwischen den Mäger mit Hoch/Runter Taste. Man ladet also direkt auf der Detailsicht vom ersten Mäher, und kann von dort weiter
  • Detailsicht als Karussell(oder wie das heist), also das mit dem einen Punkt pro Page, wie auf dem Homescreen
  • Die Detailsicht könnte "nach unten" endlos verlängern
  • Alles bleib wie es ist, in der Config des aktuellen Mähers kann man den aber als "einzgen" konfigurieren, dann würde der select screen ausgeblendet werden müssen
In allen 4 Optionen müsste das Zahnrad auf den Detailbildschirm. Wie läuft das eigentlich jetzt, die Einstellungen welches Mähers werden jetzt angezeigt?

in 1-3 müsste der (+) Knopf auch irgendwo hin. Vermutlich in die Einstellungen Seite - und wenn noch kein Mäher da ist, kommt man gleich auf den (+) Schirm.

Nur so ein paar wirre Gedanken :-)

Ich fände übrigens das Karussell am bessten, weil mehr als 3 Mäher hat eh keiner, wozu also eine riesige Liste....

Gruß
Michael
Robonect H30x Firmware V0.9 (Final)
Automower: R40Li MSW-Version: 5.01.00 SUB-Version: 5.00.00 Software: OpenHab 2.0

buser-elektro
Beiträge: 7
Registriert: Mi 22. Jun 2016, 07:20

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von buser-elektro » Do 23. Jun 2016, 17:45

Kann man die App evtl. über Testflight verteilen, ohne die Developer-Kosten ?
Kunden-Robbi:
Sotware 305
MSW ver: 5.01.00
MSW Datum: 10-10-2014
SUB ver: 0.00.00
MMI ver: 5.05.00
S/N: 134901292
Produktion: 05-12-2013

Robonect-Modul: Robonect H30x
Robonect Firmware: 0.9e

Der RTler
Beiträge: 111
Registriert: Di 26. Jan 2016, 13:39
Wohnort: Delmenhorst
Mäher: Husqvarna Automower 308X
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2015
Robonect-Modul: Robonect H30x (Rev.0)
Robonect Firmware: V1.0 23.07.17

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von Der RTler » Do 23. Jun 2016, 19:23

Wow! 8-)

Da scheint sich ja etwas ganz Tolles anzubahnen.

Was mir beim Mähauftrag noch fehlen würde, ist das direkte mähen ab der LS. "Normal" bedeutet ja beim Robonect, dass der interne Zähler des Husky vorgibt, wo als nächstes gemäht werden soll. Und wenn ich Pech habe, dann mäht er dort, wo er nicht mähen soll. Das hat Fabian ja auch erst kürzlich verändert, bzw. ergänzt.
---
Bis denne ...

Gruß Werner

da-c-ba
Beiträge: 44
Registriert: Do 28. Jan 2016, 12:34

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von da-c-ba » Fr 24. Jun 2016, 12:40

Hut ab und ein fettes Danke schonmal für die Arbeit. Ich denke ich spreche auch für die anderen iOS User... Deine App ist mir durchaus einen gewissen Beitrag wert!!! Ich denke an den 99€ soll es nicht scheitern ;)
Gardena R70Li
2 Zonen mit schmaler Durchfahrt durch den Gartenzaun zum Vorgarten :D

miwi
Beiträge: 38
Registriert: Di 29. Mär 2016, 18:18

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von miwi » Fr 24. Jun 2016, 16:31

Top !!!

Kannst Du eine automatische VPN Einwahl mit einbauen?

Gruß

Michael

spooniester
Beiträge: 4
Registriert: Di 26. Jan 2016, 17:06

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von spooniester » Mi 29. Jun 2016, 12:00

Hi,

als Apple Nutzer freut es mich das hier die Entwicklung fahrt aufnimmt, danke an Thoralt schonmal.
Ich glaube auch das die 99€ Entwicklergebühr durch die Leute hier im Forum zusammen zu bekommen sind, wie wärs mit einer einmaligen Sammlung und derjenige der bezahlt hat wird als PreTester mit in TestFlight eingerichtet?
also ich wäre bereit einen Betrag dafür zu zahlen? Uns später lässt sich die App ja im Store normal anbieten, natürlich gegen einen Unkostenbeitrag ;-)

@Miwi: Das wird sich in der App selber nicht einbauen lassen aber guck mal hier: http://www.iphone-ticker.de/vpn-anleitu ... and-97462/ damit arbeitet ich!

@Thoralt: Wenn du einen Tester benötigst ich stehe zur Verfügung mit einem iPhone 6s und der aktuellsten iOS Version!


Gruß
spooniester

Admin
Administrator
Beiträge: 1639
Registriert: Di 19. Jan 2016, 18:34
Wohnort: Kiel
Mäher: Gardena R40Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect H30x (Rev.2)
Robonect Firmware: 0.9c (WLAN-Test)
Kontaktdaten:

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von Admin » Mi 29. Jun 2016, 16:40

(Was VPN, DynDns und Co. angeht, ist etwas von meiner Seite aus in Planung)
Bitte alle Benutzer ihre Mäherinformationen direkt im Profil hinterlegen. In der Signatur sind diese dann nicht mehr zwingend erforderlich. :)

feu77
Beiträge: 12
Registriert: Mi 2. Mär 2016, 09:41

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von feu77 » Mi 29. Jun 2016, 18:08

Hallo,

das klingt alles toll, ich werde auf jeden Fall die App kaufen.
Ich will hier nur mal darstellen, wie ich mich derzeit verbinde. Vielleicht hat ja jemand ein gutes Konzept, das gescheit umzusetzten bzw. in der App einzubauen.

Also ich bin ja wochenlang nicht zu hause und muss daher meinen Mäher fernsteuern (was derzeit bei v0.8 RC nicht mehr geht weil überhaupt keine Verbingung mehr zum Router :( ). Da ich eine (wie wahrscheinlich mittlerweile die meisten) eine shared dyamische IP Adresse habe, muss ich um Zugang von aussen ein VPN Server im Router laufen lassen (OpenVPN), der über DDNS (no-ip) die aktuelle IP Adresse vermittelt. Das klappt soweit.
Auf der anderen Seite muss ich am Iphone über die OpenVPN-App die Verbindung eingeben und dann die Heim IP Adresse des Mähers eingeben dann habe ich direkten Zugriff.

Jetzt weiß ich nicht ob es irgendwie möglich wäre, all dies in einer App zu integrieren. Ich habe ein paar IP Kameras, die sich über peer to peer verbinden, die kommen ohne die OpenVPN Verbindung aus. Wäre das eine Möglichkeit?

Gruß
Christian
Name: Rasi ;)
geboren am 23.05.2014
Ausbildung: MSW Software R70Li; MSW Version 5.01.00; MSW Datum 2014-10-10; SUB Version 5.00.00
Aktueller Job: 700m2 Rasen
Eigenheim aus Holz, Arbeitszeiten: Mo-Sa von 9.00 bis 21.00, gesetzlicher Ruhetag: Sonntag 8-)

Admin
Administrator
Beiträge: 1639
Registriert: Di 19. Jan 2016, 18:34
Wohnort: Kiel
Mäher: Gardena R40Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect H30x (Rev.2)
Robonect Firmware: 0.9c (WLAN-Test)
Kontaktdaten:

Re: iOS-App entwickelt sich langsam

Beitrag von Admin » Mi 29. Jun 2016, 18:35

Wie gesagt, ist in Planung, was das alles unnötig machen wird. ;) Stay tuned!
Bitte alle Benutzer ihre Mäherinformationen direkt im Profil hinterlegen. In der Signatur sind diese dann nicht mehr zwingend erforderlich. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast