Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Automowe

Hier geht es um die Firmware der Robonect Module (H30x und Hx). Fragen? Fehler gefunden? Neue Funktionen gewünscht? Hilfe bei der Einbindung in die Hausautomatisierung? - Dann sind Sie hier genau richtig!
Meinsein
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:13
Wohnort: NRW am Niederrhein
Mäher: Gardena R40Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.2)
Robonect Firmware: V0.0 (23.07.17)

Re: Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Auto

Beitrag von Meinsein » Do 13. Jul 2017, 23:11

das sieht ja fast aus, als wenn das Lager heiss gelaufen ist :lol:

also ich kann dir nur das Rad empfehlen was Fidatex in seiner geilen Anleitung verbaut hat.
ich glaube nicht, das dieses Rad die Kugeln verliert, das ist einfach höherwertiger gebaut. ()
hinzu kommt der Fadenschutz am Rad, an meinem kann ich kein Gras feststellen, sieht aus wie neu :D
meine Helfer fahren auch über Pflaster, weil ich die beiden nicht auf dem Rasen stellen wollte.
die Original Räder haben keine 3 Monate ausgehalten :shock:
du solltest vlt. das Lager mit Fett, Kettenspray schützen vor Wasser ;)

Benutzeravatar
buenti
Beiträge: 101
Registriert: Do 11. Aug 2016, 23:21
Wohnort: Schweiz
Mäher: Husqvarna Automower 308
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2015
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.3)
Robonect Firmware: 0.9c

Re: Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Auto

Beitrag von buenti » Fr 14. Jul 2017, 09:29

Ja, das heiss laufen kommt vom Spiralschnitt in der v1.0 :lol:

Meinsein
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Okt 2016, 13:13
Wohnort: NRW am Niederrhein
Mäher: Gardena R40Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.2)
Robonect Firmware: V0.0 (23.07.17)

Re: Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Auto

Beitrag von Meinsein » Fr 14. Jul 2017, 12:06

Oh, dann mache ich das lieber nicht :lol:

Benutzeravatar
Fidatex
Beiträge: 540
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 20:04

Re: Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Auto

Beitrag von Fidatex » Do 20. Jul 2017, 00:38

buenti hat geschrieben:
Do 13. Jul 2017, 20:40
Ist nicht vom Ingenieur, hab selbst eins eingebaut. Nun haben sich aber die Kugeln im Garten verteilt...
Gut das schon wieder ein neues dran ist :D
Habe aber auch einen Garten mit vielen Steinplatten die überquert werden müssen... Das nächste braucht wohl Stossdämpfer, ist da schon wer dran? :lol:
Ist IMHO nicht wegen dne Platten sondern vom Dreck, den man auf dem Bild sieht. Wenn der ins Lager kommt wirkt das wie Schmirgelpaste. Die Lenkräder sollten nur auf Rasen und Stein, WPC, Holz etc eingesetzt werden, nicht aber wenn der Rasen noch Erdstellen hat oder der Mäher am Rand in der Erde rumwühlt.
Saphira = R40Li 2012,MSW3.02,Gleitteller,drehbares 3KL Heckrad,Garage mit Emotionlight & Intruderschutz, Fernsteuerung via FritzDect & Versuch HX V0.9c, ERFAdoc: http://www.robonect.de/viewtopic.php?f=8&t=1015#p8488

Benutzeravatar
buenti
Beiträge: 101
Registriert: Do 11. Aug 2016, 23:21
Wohnort: Schweiz
Mäher: Husqvarna Automower 308
Firmware des Mähers (MSW): MSW 5.xx.xx
Herstellungsjahr: 2015
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.3)
Robonect Firmware: 0.9c

Re: Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Auto

Beitrag von buenti » Do 20. Jul 2017, 08:30

Es gibt einige Böse stellen an dem das Lenkrad heftige Schläge bekommt, da hast du schon recht das das weniger von den Platten stammt. Das Lenkrad auszutauschen ist ja nix anderes wie beim Auto die Pneus zu wechseln :D
Gibt's auch Lenkräder mit geschlossenem Kugellager? Wobei dann kann ich ja nicht wieder am Mäher schrauben, wäre auch schade... :lol:

Benutzeravatar
Fidatex
Beiträge: 540
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 20:04

Re: Lenkbares, 360° drehbares Heckrad / Hinterrad für Gardena R38Li, R40 Li, R45Li, R50Li, R70Li, R80Li & Husqvarna Auto

Beitrag von Fidatex » Sa 22. Jul 2017, 02:32

Wie man Kugellager behandelt gibt es wie bei vielem zum Teil recht unterschiedliche Ansichten
 
Meine ist folgende und ich begründe warum, so kann jeder selber entscheiden
 
Grundregel: Gar nie Dreck, Staub etc ins Kugellager gelangen lassen, dann erübrigt sich untenstehendes.
 
Falls das Malheur trotzdem passiert ist und das Lager noch nicht knurpelt**:
 
Waschen, am besten Einlegen und gut schwenkenNur mit Waschbenzin, es verdunstet rückstandsfrei und man kann aufs pure Metall fetten. WD40 oder Teflonspray sind Gurk. Es bleiben Rückstände, die den Fetthalt erschweren, verunmöglichen.

TrocknenMit dem Föhn oder Druckluft, aber nicht aus Spass wie eine Turbine hochjubelnlassen, dann ist es beschädigt.
Schmieren offenes KugellagerMit Kugellager- / Wälzlagerfett gut füllen. Nur diese bauen einen stabilen Film auf, auch wenn es lokal warm wird. Warum gut füllen: Weil wenn alles voll Fett ist, hat es keinen Platz für anderes und Wasser perlt ab.

Nach-Schmieren geschlossenes Kugellager mit eingepressten DeckelnSchwierig. Wenn es ein gewisses Spaltmass hat, dann ist Kettenspray der Helfer der Stunde. Frisch gesprüht dünnflüssig > zieht durch den Spalt ein. Wenn das Lösungsmittel verdunstet ist, schleuderfest und hoch belastbar. Mein Favorit: STALOC Kettenspray mit MoS2 SQ-480. Eine Geduldsarbeit aber lohnt.Mit Muttis Nähmaschinenöl geschmiert, surrt das Kugellager zwar wie eine zufriedene Mieze und läuft lange aus, aber das öl ist zu dünn und baut keinen stabilen Film auf. Speziell nicht, wenn es lokal warm wird. öl hat zudem den Nachteil dass es magisch Staub und Dreck anzieht und ins Kugellager reinfliessen lässt, eben weil es dünn ist.

WD40, Teflon, Silikon, Balistol und ähnliches taugen nur um ein festgefressenes Kugellager soweit hinzukriegen dass man noch nach Hause kommt oder es betreiben kann bis Ersatz da ist.

** Ein geschlossenes Lauflager das mal zu knurpeln begonnen hat kann man IMHO vergessen. Es muss ersetzt werden. Das offene Drehlager ist robuster von der Grösse her, wird im Betrieb nicht so beansprucht und kann top gereinigt und neu geschmiert werden.
Saphira = R40Li 2012,MSW3.02,Gleitteller,drehbares 3KL Heckrad,Garage mit Emotionlight & Intruderschutz, Fernsteuerung via FritzDect & Versuch HX V0.9c, ERFAdoc: http://www.robonect.de/viewtopic.php?f=8&t=1015#p8488

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast