Anleitung Verwendung der OUT und GPIO Ausgänge am Beispiel einer Lichtausstattung..

Scheinwerfer, Bremsleuchten, Rücklichter und Zierbeleuchtung

Moderator: Onkeltom12

Gesperrt
Benutzeravatar
Onkeltom12
erfahrener Forum-Nutzer
Beiträge: 84
Registriert: So 21. Jan 2018, 20:37
Wohnort: Nähe Osnabrück
Mäher: Gardena R70Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.4)
Robonect Firmware: V1.2
wurde gedankt: 1 Mal

Anleitung Verwendung der OUT und GPIO Ausgänge am Beispiel einer Lichtausstattung..

Beitrag von Onkeltom12 »

Hallo,
da es so viele Fragen zu den Out und GPIO Ausgängen gibt möchte ich versuchen mal alles zusammenzutragen.
Es geht um die Ausgänge des Pfostensteckers hier mal im Bild dargestellt:
Screenshot_20201009-120732_Samsung Internet.jpg
Das Bild hat Saugbär schon vor längerer Zeit hier im Forum veröffentlicht.
:arrow: Den passenden Stecker kann man im Robonect Shop unter "Anschlusskabel für Extension Port" kaufen.
Die rote Markierung bedeutet Pin 1.

RX und TX sind für eine Kamera reserviert, Pin7 = +3,3V, Pin9 = volle Batteriespannung(ca.+18 bis +20,7V)Pin 8+9 =Minus.

Die Out1 und Out2 Ausgänge sind Open-Collector Ausgänge, das heisst sie ziehen den Verbraucher auf Minus.(Masse)
Man kann also Irgendeine Spannungsquelle nehmen,die Massen miteinander verbinden(das ist auf der Robonect Platine ja gegeben)Plus an eine Seite des Verbrauchers Out1 oder Out2 an die andere Seite. Wenn der Ausgang nun aktiviert wird leuchtet die LED oder der Motor der angeschlossen ist dreht sich.
Dazu muss man beachten das nicht mehr als 500mA (pro Port) abgenommen werden dürfen.

Die GPIO Ein/Ausgänge sind für uns erstmal nur als Ausgänge zu gebrauchen.So wie sie sind aber nur mit 5-10mA belastbar!!
:!: Also auf keinen Fall irgendetwas direkt anschließen!!!

Zu Pin 7: Die 3,3V bitte nicht für Beleuchtung oder hohe Stromverbraucher benutzen!! Zur Zeit kann man dort die Kamera anschließen,die verbraucht nicht viel. Wenn Ihr mehr als 200mA vom 3,3V Port entnehmt kann es zu undefinierbaren Fehlern des Robonect Moduls kommen!!

:idea: Solltet Ihr eine andere Spannungen als die Batteriespannung benötigen dann empfehle ich einen Step-down oder DC/DC Wandler zu benutzen. Schaut mal bei Reichelt oder Conrad unter TRACO. Die Wandler sind sehr gut. Man bekommt fast alle Spannungen die man benötigt.
Der Wandler wird genau wie ein Verbraucher an Pin9 +Batteriespannung und Minus des Wandlers an einen OUT Ausgang angeschlossen.Damit kann der Akku auch nicht ungewollt durch den Wandler entladen werden.
:!: Vom Pin 9 darf man max. 200mA entnehmen.

So...das ist der Istzustand des Robonect Moduls.

Wenn wir aber eine komplette Beleuchtung oder was anderes in den Robby einbauen wollen, kommen wir mit 10mA nicht weit. Hier ist ein Vorschlag wie man die GPIO's auf 500mA bringen kann:
Umbau GPIOs und OUTs auf 500mA.JPG
Die Lösung ist ein IC "ULN2803". Der ULN kann 500mA pro Ausgang leisten!
Wenn man seine Robonect Platine schützen möchte, kann man die OUT's auch über den ULN laufen lassen.(Schaltplan)
Da die OUT Ausgänge bei Aktivierung den ULN Eingang auf Minus schalten,der ULN aber ein Plus Signal zum schalten braucht müssen die beiden 10Kohm Widerstände auf Plus geschaltet werden.(Pull Up)

:!: !Wichtig! Bei der Einstellung im Webserver muß das Signal invertiert werden: Bei "Signal ist Low aktiv" ein Häkchen machen!! Dies gilt nur für die Out Ausgänge!


Kommen wir nun zur Einstellung und Erklärung im Webserver:
Out Ausgänge.jpg
Nehmen wir an wir wollen unsere Front LED's einschalten.
Wenn man das Dropdown Menü öffnet kann man folgendes einstellen:
1)An_________ = immer eingeschaltet
2)Nacht(19-7 Uhr) = immer von 19.00 bis 7.00Uhr eingeschaltet
3)Fahrt________= eingeschaltet wenn Robby arbeiten muß
4)Nachtfahrt (19-7)= eingeschaltet von 19.00 bis 7.00 aber nur wenn Robby arbeiten muß
5)Suche/Heimweg = ein wenn Robby aus der LS fährt bis zum Anlaufen des Mähmotors/wenn auf Heimweg bis LS
6)Parkposition___ = eingeschaltet wenn Robby in der LS steht
7)Bremslicht____ = ein wenn Robby von vorwärts auf rückwärts schaltet für ca. 3sek
8)Blinker Re/Li___ = aktuell noch keine Funktion
9)API_________= kann per API ein und ausgeschaltet werden
:arrow: Dieses gilt für alle Outs und GPIOs!
GPIO Push Pull.jpg
:!: Bei den GPIO's müssen wir im Dropdown Menü PushPull einstellen, sonst funktioniert es nicht.
Signal Low aktiv.jpg
Wenn Ihr die GPIO's mit dem ULN verwenden wollt müsst Ihr einen Haken bei "Signal ist Low-aktiv" setzten!
(ist zwar im Foto nicht angehakt aber Ihr wisst was ich meine)

Blinken bei Fehler bedeutet: Wenn Robby wegen einem Fehler stehenbleibt dann taktet der entsprechende Ausgang.

:!: Das allerwichtigste ist: Immer nach einer Änderung "Speichern" drücken!! sonst übernimmt Robonect das nicht.

Wenn dann alles funktioniert dann zeigt der Webserver bei aktivem Ausgang "3,3Volt" an. Auch wenn wir die LEDs an Batteriespannung angeschlossen haben.
Das ist richtig so, es ist nur eine Info das der Ausgang gerade aktiv ist und hat nichts mit den tatsächlichen Spannungen zu tun!!!

:arrow: Die Outs und GPIO's kann man auch per API und MQTT schalten.

Mein Wunsch wäre: die Auswahl "Laden" dann könnte man immer vom weiten schon sehen ob Robby mit Laden fertig ist!

So, ich hoffe das ich an alles gedacht habe,
viel Spass beim Beleuchtung usw. bauen :D

Gruß,
Onkeltom
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Onkeltom12 für den Beitrag:
shadowkiller
Bewertung: 50%
Wenns geraucht hat und gestunken..war es wohl ein Telefunken :lol:

seibot
Forum-Anfänger
Beiträge: 4
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 17:18
Mäher: Husqvarna Automower 105
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2018
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: -

Re: Anleitung Verwendung der OUT und GPIO Ausgänge am Beispiel einer Lichtausstattung..

Beitrag von seibot »

Hervorragende Beschreibung,
großes Dankeschön von
seibot

Gesperrt

Zurück zu „Lichtausstattung“