. :daumenhoch: Erstinstallation für Neueinsteiger: Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: Robonect-Gebrauchsanweisung und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

. :arrow: Für jeden Robonect-Menüpunkt gibt es dort ein eigenes Unterforum
. :arrow: Erklärung des Menüpunkts und unser Support direkt dort im Unterforum des Menüpunkts!

Doku Menüpunkt: Robonect > Fernzugriff

Robonect-Dienst zum unkomplizierten Fernzugriff aus dem Internet.
Gesperrt
Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3770
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.3 (WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 105 Male
wurde gedankt: 66 Male

Doku Menüpunkt: Robonect > Fernzugriff

Beitrag von shadowkiller »

Stand: FW 1.2 mit Daily Build vom 10.10.20, Admin reviewed: noch nicht
.
Robonect - Fernzugriff.png
:arrow: Robonect-Dienst, der den einfachen Zugriff auf Robonect über das Internet ermöglicht

:!: Achtung! Für diese Funktion muss zwingend dauerhafter Internetzugriff über Robonect-Menü > Kommunikation > Heimnetz hergestellt worden sein.

Fernzugriff
  • Dienst verwenden: ein/aus
Zugriffsname
  • Zugriffsname: <Zugriffsname>.mower.online
:arrow: Nach Aktivierung des Fernzugriffs wird zunächst eine individuell erstellte Zeichenfolge als Zugriffsname verwendet. Nun funktioniert der Fernzugriff bereits, wie unten beschrieben, mit dieser Zeichenfolge als Zugriffsname.
:arrow: Diese individuell erstellte Zeichenfolge kannst Du durch einen selbst gewählten Zugriffsnamen ersetzen:
  • Bedingungen, weil der Name für die korrekte URL-Syntax geeignet sein muss:
    • Der Zugriffsname muss zwischen 3 und 32 Zeichen lang sein.
    • Der Zugriffsname darf nur Buchstaben und Ziffern enthalten.
    • Du kannst nur einen Zugriffsnamen verwenden, der bisher noch nicht auf mower.online von einem anderen Nutzer verwendet wird.
  • Der Zugriffsname muss nicht mit dem Robonect-Menü > Einstellungen > Allgemein > Mähername übereinstimmen.
    :!: Achtung! Achte auf die Schreibweise! Falls Du Dich vertippt hast, ist keine Änderung mehr möglich!
Funktionen:
  • :arrow: ermöglicht Dir den Zugriff über eine gesicherte https Verbindung aus dem Internet, ohne dass Du Einstellungen im Router vornehmen musst:
    • Kein DynDns-Account notwendig
    • Keine Portweiterleitung notwendig
    • Keine Probleme mit IPv6 Internetanschlüssen
    • Keine Probleme mit Internetanschlüssen hinter einem NAT (z.B. UMTS Verbindungen)
    • Keine Firewalleinstellungen notwendig
  • :arrow: ermöglicht Dir den Zugriff vom lokalen Heimnetz aus, ohne dass Du die IP-Adresse im lokalen Netzwerk kennen musst
  • :arrow: schränkt alternative Zugriffsmethoden auf Robonect nicht ein:
    • Du kannst weiterhin über die lokale IP-Adresse über das Heimnetz zugreifen.
    • Du kannst weiterhin über den eingeschalteten Access-Point von Robonect zugreifen, nachdem Du Dich mit dem Access-Point-WLAN von Robonect verbunden hast.
  • :arrow: Für die Einrichtung einer App oder den Alexa-Skill benötigst Du nur die Angabe von:
    • Zugriffsname der Fernzugriff-Funktion (nicht Mäher-Name!)
    • Benutzername von Robonect
    • Passwort von Robonect
  • :arrow: Dieser Dienst ist für Dich als Robonect-Käufer kostenfrei!

:idea: Tipps:
  • Wenn Status-Daten nicht korrekt angezeigt werden und/oder nicht aktualisiert werden sollten, kannst Du den Browser-Cache löschen. Dies behebt das Problem dauerhaft für den Browser, bei dem Du dies durchgeführt hast.
    • Windows: Strg-F5
    • MacOS (Safari): alt-cmd-E
    • iOS (Safari auf iPhone + iPad): Einstellungen-App > Safari > Verlauf und Websitedaten löschen
    • Android und andere: Infos bitte gern per PN an shadowkiller
  • Der Zugriffsname (bzw. die voreingestellte Zeichenfolge) wird automatisch wieder verwendet, selbst wenn Du Robonect neu aufsetzen musstest (z.B. nach PIN-Reset oder Hardware-Button-Reset)
  • Der Fernzugriff funktioniert mit Deinem individuellen Zugriffsnamen auch, wenn das WLAN, in dem Robonect betrieben wird, wechselt. Z.B wenn Du Robonect in Deinem WLAN eingerichtet hast, den Betrieb aber im großelterlichen Garten-WLAN oder mit einem neuen WLAN-Router mit neuer SSID und MAC-Adresse.

:?: Wie funktioniert der Fernzugriff im Mobilfunk bei IPv4?

Die Erklärung vom Robonect-Entwickler Fabian Harder:

(Hinweis: mit Proxy ist die Funktion des mower.online-Servers gemeint)
Admin hat geschrieben:
Sa 13. Apr 2019, 22:29

Wenn ihr mit dem Handy surft, habt ihr auch eine IPv4 Adresse.
Diese gehört euch aber nicht exklusiv, sondern einem NAT bzw. Proxy. Wenn ihr eine Webseite aufruft, so läuft das über den Proxy. Die Antwort wird dann auf euer Handy weitergeleitet. Dadurch reicht eine IPv4 Adresse für viele Teilnehmer. Nachteil: man erreicht das Handy nicht unter der IPv4 Adresse, da der Proxy nicht weiß, wen man wirklich erreichen möchte....

Aber das hat nichts mit Robonect zu tun. Der Fernzugriff läuft, wie bereits geschrieben, ähnlich wie bei TeamViewer auch:

Das Problem:
Ein Gerät hinter dem Router kann hervorragend Verbindungen aufbauen, man kann von außen aber keine direkte Verbindung zu ihm aufbauen.

Die Lösung:
Robonect baut eine Verbindung zu mower.online über Port 80 auf und hält diese Verbindung ständig offen. Hierüber kann mower.online dann ggf. Daten senden.

Wenn man nun die mower.online Adresse aufruft, wird anhand des Namens geschaut, ob gerade eine Verbindung zu diesem Robonect Modul offen ist. (Diese Verbindung nenne ich den Control-Channel).
  1. Wenn nein, wird die „XY ist offline seit...“ Seite zurückgemeldet.
  2. Wenn ein Control-Channel offen ist, wird die Anfrage vom Browser zunächst geparkt und über den Control-Channel eine weitere Verbindung angefordert.
  3. Robonect öffnet nun also einen Data Channel zu mower.online.
  4. mower.online nimm nun die geparkte Browseranfrage und leitet diese über den Data-Channel zu Robonect.
  5. Die Antwort von Robonect wird dann über die gleiche Verbindung wieder zurück zum Browser gesendet.
Fazit:
Alle Verbindung werden von Robonect aus nach außen geöffnet, so dass es selbst nicht aus dem Internet erreichbar sein muss. Dabei wird Port 80 verwendet, da dieser in 99% offen ist. Der Proxy mower.online reicht die Daten nur durch und interessiert sich selbst nicht für den Inhalt.
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Gesperrt

Zurück zu „Fernzugriff“