WLAN auch bei mir instabil [GRUNDSATZDISKUSSION]

Fragen mit guter Fehler-Beschreibung und Erfüllen der Forenregeln werden bevorzugt behandelt!

Anleitung zum Posten von Screenshots und Bildern bitte einhalten.
Forumsregeln
Bevor Du Deine Frage stellst, prüfe:
  1. Erfüllt Dein Heimnetz unseren Gold-Standard für die Robonect-Einbindung ins Heimnetz?
    • Wenn nein - und sei es zumindest vorübergehend zur Fehlersuche, ist leider kein Support möglich.
      -> Stelle Dein Heimnetz zunächst komplett mit allen Geräten auf den Gold-Standard um, um zu sehen, ob das Problem dadurch behoben wird.
    • Wenn Du Dein Heimnetz auf den Gold-Standard umgestellt hast und der Fehler weiterhin auftritt, beschreibe diesen bitte aussagekräftig.
    Frage Dich zusätzlich:
  2. Besitzt meine Ladestation eine Garage/Hütte/Unterstand? Welches Material hat diese?
  3. Habe ich einen Pool oder ein Regenreservoir in der Nähe des Routers/APs oder der Ladestation?
  4. Habe ich auch mit Kanal 1 und Kanal 12 (manuelle Einstellung im Router und allen APs!) immer noch Probleme?
  5. Zeigt Robonect im Webinterface beim WLAN-Symbol mindestens den ersten Bogen?
SKraft
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 20:28
Mäher: Gardena SILENO Life
Robonect Firmware: -

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von SKraft »

Na ja ausreichend gut ist Ansichtssache.
Es ist natürlich schon sehr Ärgerlich, sein WLAN künstlich einzuschränken zu müssen, um den Robbi einigermaßen vernünftig zu erreichen.
Weil er es nicht schafft zwischen zwei AP‘s zu wechseln.
Aber offensichtlich ist das ja kein Bug sondern ein feature 😢
Ich werde es jetzt erstmal weiter beobachten ob in der jetzigen Konfiguration, der Robbi mal mehr als 1 Tag ohne Fehler läuft.
Im Zweifel werde ich nochmal Kontakt zum Admin aufnehmen.

Danke für deine Unterstützung.

Benutzeravatar
shadowkiller
Beiträge: 2536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (RC0), WLAN 1.7.0

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von shadowkiller »

SKraft hat geschrieben:
Mi 24. Jun 2020, 19:46
Na ja ausreichend gut ist Ansichtssache.
Das Robonect-Relais sollte immer in demselben WLAN-AP eingebucht sein, da es ja nicht bewegt wird. Robonect ist auch immer verbunden, auch wenn es langsam ist. Wenn die Verbindung nach 20 Sekunden abbricht und dann Robonect zum nächstbesten AP wechselt, ist Robonect auch wieder erreichbar. Blöd ist natürlich, wenn der Befehl zum Tor-Öffnen an das Robonect-Relais genau in diesen 20 Sekunden passiert. Da hast Du recht.
Vielleicht kann man das früher schalten, oder Wartezeiten einstellen, oder so? (kenne das Relais und die Einstellungen dafür nicht). Beobachte doch mal, wann es passiert.
Es ist natürlich schon sehr Ärgerlich, sein WLAN künstlich einzuschränken zu müssen, um den Robbi einigermaßen vernünftig zu erreichen.
Durch welche Maßnahmen musst Du denn Dein WLAN für alle anderen Geräte künstlich einschränken? Verstehe nicht, was Du meinst?
Weil er es nicht schafft zwischen zwei AP‘s zu wechseln.
Aber offensichtlich ist das ja kein Bug sondern ein feature 😢
Nur weil Robonect den AP-Wechsel nicht kann, ist das doch keine Einschränkung für Deine anderen Geräte? Oder meinst Du etwa, Du müsstest die Mesh-Funktion ausschalten für Robonect? Das würde nichts ändern. Lass das Mesh eingeschaltet, dann profitieren Deine anderen Geräte davon. Robonect stört sich nicht daran, dass Mesh eingeschaltet ist, wie dass es (in der derzeitig verfügbaren Hardwareversion) auch leider nicht hilft...
Also von Feature kann keine Rede sein. Es hilft nur lediglich nicht, das Mesh einzuschalten, es stört Robonect aber auch nicht.
Ich werde es jetzt erstmal weiter beobachten ob in der jetzigen Konfiguration, der Robbi mal mehr als 1 Tag ohne Fehler läuft.
Du meinst den Fehler, den ich oben beschrieben habe, oder weitere Fehler?
Im Zweifel werde ich nochmal Kontakt zum Admin aufnehmen.
Das solltest Du auf jeden Fall tun. Bitte in der Art und Weise, wie ich es Dir empfohlen habe.
Danke für deine Unterstützung.
gern.
WLAN oder Robonect funktioniert nicht? Problemlösungen, Empfehlungen und Tipps
--
Forum richtig nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Kompendium für Mähroboter: Download ERFAdoc (ca. 4,3 MB, 232-Seiten-PDF) von Fidatex
--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

SKraft
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 20:28
Mäher: Gardena SILENO Life
Robonect Firmware: -

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von SKraft »

Die anderen Geräte sind in sofern benachteiligt, da ich eine sehr gute WLAN Abdeckung im ganzen Objekt, für Robonect verändern musste. Durch Veränderungen der AP Position ist die Abdeckung für den Robbi im Garten jetzt so das er über einen AP verbunden bleiben kann. Allerdings ist der Empfang im Garten jetzt allgemein Schlechter durch nur noch 1 AP, statt 2. Und das ist auch zum Nachteil in anderen Bereichen im Haus. Vorher war durch mehrer AP‘s der Empfang eigentlich besser, aber für Robonect nicht machbar, weil ja kein Wechsel zwischen den AP‘s stattgefunden hat. 90% meiner Geräte laufen eigentlich im 5er Band, dies ist durch die geänderten AP Position jetzt nicht mehr der Fall. Da ja bekanntlich die Reichweite im 5er Band geringer ist und da kommen wieder die Geänderten AP Position ins Spiel.

Benutzeravatar
shadowkiller
Beiträge: 2536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (RC0), WLAN 1.7.0

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von shadowkiller »

Für Robonect würde ein zusätzlicher, einfacher 39-50€-Repeater Abhilfe schaffen können. Dann kannst Du die restlichen Repeater wieder zurück an ihren ursprünglichen Platz bringen.

Mein Tipp: stelle für diesen einen AP eine andere SSID und nutze diese exclusive für Robonect. Deshalb reicht hier auch ein 2,4Ghz-only-39€-Repeater, den Du anstelle desjenigen Repeaters einsetzt, der jetzt auch, wie Du schreibst den kompletten Garten für Robonect abdeckt.
WLAN oder Robonect funktioniert nicht? Problemlösungen, Empfehlungen und Tipps
--
Forum richtig nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Kompendium für Mähroboter: Download ERFAdoc (ca. 4,3 MB, 232-Seiten-PDF) von Fidatex
--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

SKraft
Beiträge: 8
Registriert: Fr 19. Jun 2020, 20:28
Mäher: Gardena SILENO Life
Robonect Firmware: -

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von SKraft »

Ja schon klar, wie das geht. Aber trotzdem irgendwie ein bisschen am Thema vorbei für Robonect ein extra Netz aufbauen zu müssen.
Das muss man wohl zugeben.
Bei allen guten Dingen, die Robonect bringt, ist da am falschen Ende gespart und das ist leider etwas schade. Das soll es nicht schlecht machen, ganz im Gegenteil.

Benutzeravatar
shadowkiller
Beiträge: 2536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (RC0), WLAN 1.7.0

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von shadowkiller »

Natürlich ist das fehlen dieses WLAN-Features ein Nachteil. Völlig klar.
SKraft hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 22:44
Bei allen guten Dingen, die Robonect bringt, ist da am falschen Ende gespart und das ist leider etwas schade. Das soll es nicht schlecht machen, ganz im Gegenteil.
Ich muss aber ein wenig dagegen halten. Ich möchte Dich damit nicht angreifen, sondern Dir nur etwas mehr Hintergrundinformationen anbieten, um Dich in die Lage zu versetzen, die Sachlage der Kosten besser einschätzen zu können.

Schön wäre es natürlich, wenn man einen besseren Chip, der dieses WLAN-Feauture besitzt, einsetzen könnte,
  • der genauso günstig ist,
  • dessen FW dann auch bezahlbar lizenzierbar wäre und
  • frei programmierbar wäre und
  • der ansonsten genauso tauglich wäre (Z.B. Stromverbrauch und viele weitere Features, die die zuverlässige Zusammenarbeit mit den anderen Komponenten des Moduls sicherstellen),
wie der von Fabian genutzte.

Wenn das Problem aber, das nicht bei jedem Nutzer wirklich ein Problem ist, mit einem 39€-Repeater behoben werden kann, dann steht das auch in keinem Verhältnis zum Aufwand und den (Lizenz-) Kosten, einen anderen WLAN-Chip zu verbauen.

Davon abgesehen gibt es vielleicht auch eine leicht umzusetzende Software-Lösung, indem Fabian eine Einstellung in Robonect integriert, die in Fällen, wie Deinen ermöglicht, den Befehl zum Tor öffnen früher abzusenden, oder andere kreative Ideen. Du kannst ja gern einen entsprechenden Wunsch im passenden Unterforum formulieren.

Vielleicht wäre auch ein Robonect-Pro eine Lösung, dass dann die WLAN-Features wie ein Smartphone hat (Das ist keine Polemik, denn der automatische AP-Wechsel ist ein Smartphone-Feature, weil sonst wenige WLAN-IOT-Geräte wirklich so mobil sind, wie ein Mähroboter). Doch das kostet halt auch mehr Entwicklungsarbeit, Materialkosten usw. Ob das überhaupt von einem Ein-Mann-Betrieb, der auch noch Familie und einen Full-Time Ingeneuer-Job hat, zu leisten ist? Nein - und dann kämen ja noch Personalkosten hinzu. :shock:

Und: das gehört zur ganzen Wahrheit auch dazu:

Es steht jedem frei Robonect nicht gut zu finden - und sei es nur die einzelne Funktion der Zusammenarbeit mit dem Robonect-Releais, dass Dein seltenes Problem auftritt, dass der Befehl zum Robonect-Relais genau in den 20 Sekunden Verbindungsabbruch erfolgt, weil Robonect nicht so schnell auf den anderen AP wechseln kann , dann ist es o.k. wenn Du das doof findest. ;)
Dann musst Du aber auch sagen können: o.k., dann ist das Robonect-Releais keine gute Lösung für mich. Auch dann nicht, wenn ich das Problem mit einem 39€-Repeater beheben könnte. Ist doch in Ordnung. Muss jeder für sich entscheiden. Ich urteile ja nicht über Dich.
... Dann muss Du halt eine andere Lösung als das Robonect-Relais nutzen - mit weiterem Rechercheaufwand und weiteren Kosten - und das alles, obwohl es mit einem 39€-Repeater behoben werden kann.
SKraft hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 22:44
...Aber trotzdem irgendwie ein bisschen am Thema vorbei für Robonect ein extra Netz aufbauen zu müssen.
Das muss man wohl zugeben.
:lol: jetzt muss ich doch mal lachen! Das hört sich ja an, als ob Du einen Bürokomlex versorgen müsstest. Es geht um das Einstellen einer eigenen SSID für Robonect in diesem einen 39€-Repeater - mehr nicht. Und das musst Du nichtmal. Das ist nur ein Tipp, dass es Robonect noch mehr erleichtert mit Deinem Relais zu arbeiten (das dann mit demsleben Repeater oder einem anderen mit derselben SSID verbunden sein muss)

P.S: Der Repeater, den ich meine: AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz))

Alles wird gut ... musste aber mal raus. 8-)
WLAN oder Robonect funktioniert nicht? Problemlösungen, Empfehlungen und Tipps
--
Forum richtig nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Kompendium für Mähroboter: Download ERFAdoc (ca. 4,3 MB, 232-Seiten-PDF) von Fidatex
--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

pirni
Beiträge: 115
Registriert: Fr 24. Feb 2017, 15:58
Mäher: Gardena R45Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 6.xx.xx
Herstellungsjahr: 2016
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.3)
Robonect Firmware: v1.1b

Re: WLAN auch bei mir instabil [WARTEN AUF NUTZER]

Beitrag von pirni »

Mit Dir zu diskutieren ist echt mühsam.

Mich nervt es auch, das ich so gut wie immer nicht auf Anhieb auf den Mäher komme, wenn ich mal manuell was starten oder ändern möchte.
Zum Glück benötige ich das eher selten. Wenn aber, dann nervts.

Das Thema ist so alt, wie das Modul. Dazu gabs im Forum schon zig Meldungen. Jetzt in dem speziellen Fall mit dem Relais, noch nerviger.

Einen extra stromfresser Repeater nochmal extra mit dazu hängen finde ich echt auch nicht die Traumlösung. Aber klar, du kannst ja noch 10mal darauf rumreiten eine offensichtliche Schwachstelle schön zu reden.

Wie gesagt, mir ist das mittlerweile egal. Ich schalt mich dann meistens direkt auf den AP vom Robonect und da gehts eigentlich immer sofort. (danach gehts dann auch im regulären Wlan, auch wenn ichs dann nicht mehr brauche)

Benutzeravatar
shadowkiller
Beiträge: 2536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (RC0), WLAN 1.7.0

WLAN auch bei mir instabil [GRUNDSATZDISKUSSION]

Beitrag von shadowkiller »

pirni hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 14:20
Mit Dir zu diskutieren ist echt mühsam.
Mühsam ist es auch für mich. Aber ich habe auch den Anspruch, dass man Fakten versteht. Ausreden findest Du woanders und die sind dann mühelos zu lesen.
pirni hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 14:20
Mich nervt es auch, das ich so gut wie immer nicht auf Anhieb auf den Mäher komme, wenn ich mal manuell was starten oder ändern möchte.
Zum Glück benötige ich das eher selten. Wenn aber, dann nervts.
Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie sehr WLAN-Erreichbarkeits-Probleme nerven!
Bei mir kommt es auch ab und zu mal vor. Ab und zu und ein paar Minuten später geht es dann. So what. Ja, vielleicht könnte ich mein Modul auch mal überprüfen lassen, aber derzeit, tuts nicht not, weil ich damit leben kann. Das ist aber nur meine Ansicht und die zwinge ich keinem auf.
pirni hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 14:20
Wie gesagt, mir ist das mittlerweile egal. Ich schalt mich dann meistens direkt auf den AP vom Robonect und da gehts eigentlich immer sofort. (danach gehts dann auch im regulären Wlan, auch wenn ichs dann nicht mehr brauche)
Nein, es ist Dir nicht egal, sonst würdest Du entspannt reagieren und nicht sagen, dass es nervt. Aber das ist doch o.k.Wenn es ständig nicht geht, muss man den Fehler suchen und der ist meist nicht bei Robonect zu finden, was unzählige Support-Anfragen und deren Klärung oder Lösung hier belegen.

Aber vielleicht liegt das Problem in Eurem Fall ja bei Robonect:
Vielleicht möchtet ihr beide Fabian mal per PN anfragen (wie ich es auch schon mehrfach vorschlug), das Modul an Fabian zu schicken, um es auf seine Kanal-Treue hin zu untersuchen. PN -> Admin.
Es kann ja sein, dass Eure Module da darunter fallen und diesen defekten Quarz haben.

Und zum Schönreden: ich rede nichts schön. Ich sage doch nicht, dass ich es toll finde, dass der AP-Wechsel so ist, wie er ist, oder so. Ich lege die Fakten dar. Und die sind nunmal, so, wie ich es beschrieb.
pirni hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 14:20
Einen extra stromfresser Repeater nochmal extra mit dazu hängen finde ich echt auch nicht die Traumlösung.
Zu den Stromkosten, die so ein Repeater verursacht äußere ich mich jetzt nicht. Es ist ja Deine Vermutung, dass es ein Stromferesser ist. Ich glaube nicht daran, dass die Teile so viel Strom benötigen, dass ein doppelt so teures Robonect-Modul mit besserem WLAN-AP-Wechsel dabei herauskommen würde.
Hast Du Zahlen, die Deine Stromfresser-Vermutung unterstützen? Es würde mich auch interessieren. Was kostet mich der kleine 39€-Repeater, den ich verlinkt habe, an Stromkosten/Jahr? Danke für Deine weiterführende Info diesbezüglich schon im Voraus!

Dein Modul, Pirni, würde ich aber definitiv mal überprüfen lassen, es klingt ja sehr danach, dass Dein Quarz kaputt ist.
Zuletzt geändert von shadowkiller am Di 30. Jun 2020, 16:19, insgesamt 9-mal geändert.
Grund: Dibbvehler korrigiert und Formulierungen geändert, Polemik gelöscht
WLAN oder Robonect funktioniert nicht? Problemlösungen, Empfehlungen und Tipps
--
Forum richtig nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Kompendium für Mähroboter: Download ERFAdoc (ca. 4,3 MB, 232-Seiten-PDF) von Fidatex
--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

deltaalpha
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Jul 2020, 11:36
Mäher: Gardena R40Li
Firmware des Mähers (MSW): MSW 4.xx.xx
Herstellungsjahr: 2014
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.6)
Robonect Firmware: -1.1b

Re: WLAN auch bei mir instabil [GRUNDSATZDISKUSSION]

Beitrag von deltaalpha »

Hallo zusammen,
auch bei mir sehrt instabil. Läuft ca. 14 Tage dann nicht mehr erreichbar. Reset überr 9999-XXXX dann wieder als Accesspoint da. Neu konfigurieren - wieder nach ca- 14 Tagen nicht mehr erreichbar. AVM 7590 + 4 Repeater und damit überall Empfang. R40 Li hat eine fest zugewiesene Adresse. Das nervt langsam :oops: . Ich probiere noch nächste Woche eine exlusiven Repeater nur für robonect, sollte es dann immer noch nicht konstant funktionieren (bitte nicht wieder Goldstandard vorschieben), dann wird das Teil entfernt. Hat tolle Features, keine Frage, sollte aber funktionieren und dazu gehört eine funktionierende WLAN Verbindung sonst nutzt der Rest nichts... Und ihn als Accesspoint aktiv zu lassen, damit jeder reinkommt ist auch keine Option.
Gibt es Ideen das zu lösen?
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
shadowkiller
Beiträge: 2536
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (RC0), WLAN 1.7.0

WLAN auch bei mir instabil [GRUNDSATZDISKUSSION]

Beitrag von shadowkiller »

deltaalpha hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 11:50
Gibt es Ideen das zu lösen?
Die Idee, die ich dazu habe, steht bereits im letzen Satz des vorherigen Beitrags, den ich an Pirni richtete. Stichworte: Admin-PN-Modul überprüfen lassen- Anfragen.
Frag doch mal an.
Vielleicht macht er es ja auch ohne, dass Du andere Fehlerquellen (feste IP, etc.) bereits sicher ausschließen konntest.
...
bitte nicht wieder Goldstandard vorschieben
...
Dass Du die Basisvoraussetzung für eine effektive Fehlersuche als „vorschieben“ bezeichnest, zeigt, das Du diese nicht probiert hast, oder probieren wirst. Wie soll man dann auf Fehlersuche gehen?
deltaalpha hat geschrieben:
So 5. Jul 2020, 11:50
...
Und ihn als Accesspoint aktiv zu lassen, damit jeder reinkommt ist auch keine Option.
Wieso schützt Du den AP und Robonect nicht jeweils mit einem Passwort?

(Steht schon ein wenig im Widerspruch, Deine angenommene Kompetenz in Sachen WLAN, die ich Dir nicht absprechen möchte(!) und die Kenntnis der einfachsten Einstellungsmöglichkeiten in Robonect?!)
Zuletzt geändert von shadowkiller am So 5. Jul 2020, 12:55, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Zitate eingefügt
WLAN oder Robonect funktioniert nicht? Problemlösungen, Empfehlungen und Tipps
--
Forum richtig nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Kompendium für Mähroboter: Download ERFAdoc (ca. 4,3 MB, 232-Seiten-PDF) von Fidatex
--
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen. (Karl Valentin)

Antworten

Zurück zu „WLAN allgemein“