. :daumenhoch: Zum Saisonstart 2021 - Neueinsteiger? Bitte hier entlang!

. :daumenhoch: NEU! Komplett-Dokumentation und Support für alle Robonect-Menüpunkte! Bitte hier entlang!

Bevor Du startest! Dringend empfohlenes Vorgehen für Mähroboter-Anfänger.

Anleitungen und Einbauvorschläge für das Hx-Modul in verschiedene Mäher-Modelle
Antworten
Benutzeravatar
shadowkiller
Forum-Veteran
Beiträge: 3223
Registriert: Do 11. Jan 2018, 08:42
Wohnort: Würzburg
Mäher: Husqvarna Automower 315
Firmware des Mähers (MSW): MSW 10.xx.xx
Herstellungsjahr: 2017 (Modell 2018)
Robonect-Modul: Robonect Hx (Rev.5)
Robonect Firmware: 1.2 (Daily Build, WLAN 1.7.4)
hat sich bedankt: 18 Male
wurde gedankt: 6 Male

Bevor Du startest! Dringend empfohlenes Vorgehen für Mähroboter-Anfänger.

Beitrag von shadowkiller »

Herzlich willkommen im Robonect-Forum!

Dieser Beitrag gibt Robonect- und Mähroboter-Anfängern gleichermaßen einen fundierten Überblick zur Ersteinrichtung Deines Mähroboters zunächst ohne und später mit Robonect.

:arrow: Achtung! Wenn Du gleich ins Thema einsteigen möchtest, kannst Du diesen Text getrost liegen lassen. Du kannst stattdessen schon jetzt direkt beginnen: Schritt für Schritt (Level für Level) durch den gesamten Installationsprozess.

Bei der Installation des Mähers auf dem Rasen, der Installation von Robonect im Mäher und der Ersteinrichtung der Robonect-Software wirst Du über Erfahrungs-Level in Robonect eingeführt.

:idea: Tipp: Als erfahrener Nutzer bekommst Du Hinweise, wenn Du ein Level überspringen kannst, Anfänger sollten alles in Ruhe durchlesen.

8-) Lass Dich fallen und geniese es, von uns durch die Installation geleitet zu werden!
8-) Mach Dir keinen Kopf! Denn mit unserem "WalkThrough " geht es ganz leicht - versprochen!

Übersicht über die Level-Inhalte unserer Anleitung zur Erstinstallation

Da Du als Einsteiger Deinen neuen Mäher selbst noch nicht kennst, bitten wir Dich dringend um folgendes Vorgehen, bevor Du Robonect verwendest: (Bist Du erfahrener Mähroboter-Nutzer? Dann kannst Du Level 1 und 2 überspringen und ab Level 3 weiterlesen. Vorausgesetzt wird dabei, dass Du die Gebrauchsanweisung Deines Rasenmähroboters kennst ;))

Let's play!

Level 1: Die richtige Priorität

Zunächst solltest Du den Mäher erstmal ohne Robonect in Betrieb nehmen und eine Woche mähen lassen. Dann sollten die meisten Probleme, die bei der Erstinstallation entstehen können, und nichts mit Robonect zu tun haben, geklärt sein und man kann sich an die nächste "Hürde" machen.

Keine Sorge. Auch wenn Du Robonect jetzt schon verbaut hast, kannst Du den Mäher, wie beschrieben, zunächst in Betrieb nehmen und die Bedienung vollständig über das Mäherdisplay vornehmen. Denn das sollte man dennoch kennen, auch wenn man es später vielleicht nur noch im Störfall benötigt.

Nicht nur für die Erstinbetriebnahme werden alle wichtigen Punkte und Funktionen in der Gebrauchsanweisung Deines Mähers erklärt.

Level 2: Nach der Theorie die Praxis

Nach dieser aufmerksamen Lektüre (z.B. gemütlich in Ruhe auf dem Sofa) kannst Du Dich an die Installation auf dem Rasen und die Einrichtung der Mäher-Software gemäß der Hilfestellungen in der Mäher-Gebrauchsanweisung am Mäher-Display machen. Danach lässt Du den Mäher ca. eine Woche mähen und ggf. gemäß Gebrauchsanweisung fein justieren, bis er perfekt nach Deinen eigenen Wünschen funktioniert.
Auch hierbei helfen wir gern weiter, falls es mal Probleme gibt. Voraussetzung ist aber, dass Du Dich, wie beschrieben, schon mit der Gebrauchsanweisung des Mähers befasst und so mit dem Mäher vertraut gemacht hast.

Wenn hier bereits Probleme auftreten, die wir auch nicht lösen können, weißt Du, dass Du die Garantie in Anspruch nehmen kannst oder innerhalb von 14 Tagen ab Kauf sogar noch einen Austausch des Mähers vornehmen kannst.

Level 3: Endlich Robonect?

Wenn nun Dein Mäher (im Rahmen des Funktionsangebots der Gebrauchsanweisung) nach Deinen Wünschen perfekt funktioniert und alle Probleme beseitigt sind, die sich bei der Erstinbetriebnahme ergeben können, kannst Du Dich an die Hardware-Installation von Robonect machen. Die Software kommt erst später dran.

Grundregeln für den Einbau von Robonect:
  • Wenn vorhanden, Gebrauchsanweisung für das Öffnen des Mähers verwenden. Wichtige Hinweise dafür und den weiteren Einbau von Robonect speziell für Deinen Mäher findest Du im Unterforum: Einbau-Anleitungen hier im Forum und teilweise für neue Mähermodelle auch zusätzlich bei Youtube.
  • Schalte den Mäher zunächst an dessen Hauptschalter aus!
  • Entferne das Garantiesiegel wie vielfach beschrieben vorsichtig mit einem Fön und hebe es gut auf. Im Garantiefall muss es nach Ausbau von Robonect wieder angebracht werden.
  • Gehe bei allen mechanischen Vorgängen immer vorsichtig vor. Wenn etwas schwer geht, ist das extra beschrieben, ansonsten stimmt etwas nicht und Du musst noch vorsichtiger sein, um nichts zu beschädigen.
    -
    Das ist auch der Grund, warum Du den Mäher bereits vor dem Einbau von Robonect in Betrieb genommen und eine Woche getestet hast. Dann weisst Du, dass nach dem korrekten Einbau von Robonect alles wieder funktionieren muss. Wenn das nicht der Fall ist, kannst Du Dir sicher sein, dass beim Einbau etwas schief gegangen ist und das Problem nicht vorher schon bestand.
    -
  • Bevor Du irgendwelche Datenkabel abziehst oder andere Manipulationen im Inneren vornimmst, musst Du direkt nach dem Öffnen des Gehäuses unbedingt als aller erstes den Stromstecker des Akkus von der Mäher-Platine abziehen. Das wird auch in den Einbauanleitungen erklärt. Erst dann baust Du Robonect gemäß Anleitung behutsam und sorgfältig sauber ein. Gehe hier keine Kompromisse ein. Wenn Du von der Anleitung abweichst solltest Du vorher wissen warum und was es bewirkt.
  • Der Verschluss des Mähergehäuses geschieht gemäß Anleitung und in umgekehrter Reihenfolge.
    Vergiss nicht, als letztes (!) den Stromstecker des Akkus wieder auf die Hauptplatine Deines Mähers zu stecken.
    Achte beim Aufsetzen des Deckels darauf, dass die Dichtung staubfrei, knickfrei und haarfrei eingelegt wurde und dass Du keine Kabel im Inneren zwischen anderen Bauteilen einklemmst oder quetschst oder überdehnst oder Stecker dabei abgezogen werden.
  • Achte beim Schießen des Deckels auch darauf, dass die Robonect-WLAN-Antenne senkrecht nach oben steht, sofern dies das Mähermodell zulässt. Die horiziontale Ausrichtung ist auch möglich, die Antenne sollte aber nicht von Platinen oder Kabeln abgeschirmt werden.
    Eine 45 Grad- Einbauvariante, nach unten zeigend, existiert ebenso. Nutzer berichten damit teilweise Empfangsprobleme zu haben. Wenn Du hier ebenso Probleme befürchtest, lies die von anderen Nutzern empfohlene Variante: Anleitung zum horizontalen Einbau der Antenne mittels Antennenverlängerung.
--

Da Du Deinen eigenen Mäher bei der oben beschriebenen Erstinbetriebnahme ausreichend gut kennen gelernt hast, bist Du nun gut gerüstet! Du kennst alle notwendigen Begrifflichkeiten, Funktionen und Einstellungen und hast diese bei der Ersteinrichtung anhand der Gebrauchsanweisung Deines Mähers auch schon verwendet!

Nun ist es für Dich kein Problem mehr, Dich auch der Software-Einrichtung von Robonect zuzuwenden.

Level 4: Deine erste Verbindung mit Robonect per WLAN

Der Erst-Zugriff über den Access-Point (AP) von Robonect

Mit Einschalten des Hauptschalters des Mähers bekommt auch Robonect das erste mal Strom. Deshalb dauert es ein paar Minuten, bis Du den AP von Robonect in der Liste der verfügbaren WLANs auf Deinem Gerät sehen kannst.
Wenn Du ihn in der Liste siehst, verbindest Du Dein Gerät mit diesem WLAN und installierst zunächst die aktuelle Firmware, falls noch keine Firmware vorinstalliert ist.

Robonect ins Heimnetz-WLAN einbinden

Die Verbindung sollte möglichst wenige Fehlerquellen bieten und die häufigsten Probleme ausschließen, um spätere Verbindungsstörungen zu vermeiden. Die Erfahrungen aus diesem Forum zeigen, dass die häufigsten Probleme aufgrund unzureichender Kenntnisse für den Aufbau ein Heimnetz-WLAN beruhen.
Aus diesem Grund empfehlen wir Dir dringend, unseren Gold-Standard zur Einbindung von Robonect ins Heimnetz (Link funktioniert nur in der Webansicht des Forums) vollständig zu lesen, zu verstehen und dann umzusetzen. Unser Gold-Standard ist eigentlich nichts besonderes. Er ist einfach zu verstehen und umzusetzen oder auch darauf umzustellen. Scheue Dich deshalb nicht diesen Schritt zu tun! Es sind keine Einschränkungen gegenüber anderen Methoden zu befürchten, im Gegenteil! Falls beim Lesen des Gold-Standards Fragen auftauchen, kannst Du diese in dem dort verlinkten Thema sehr gern stellen.

Nach der erfolgreichen Einrichtung der Robonect-Anbindung ins Heimnetz-WLAN möchtest Du sicher die Funktionen, die Robonect nun auch bietet, endlich kennen lernen.

Level 5: Die Grundfunktionen Deines Mähers in Robonect steuern

Beim Durchblättern der Robonect-Menüpunkte erkennst Du, dass sehr viele dieser Einstellungen, lediglich ein Abbild derselben Funktionen aus dem Mäher sind. Du hast deren Erklärung bereits in der Gebrauchsanweisung Deines Mähers gelesen und die Funktionen am Mäher-Display umgesetzt und auf diese Weise Deinen Mäher in Betrieb genommen. Robonect hat alle Einstellungen, die Du im Mäher bei der Ersteinrichtung oder späteren Feinjustage vorgenommen hast, ausgelesen und zeigt sie Dir nun an. Ab sofort kannst Du diese Einstellungen hier vornehmen - am Besten nur noch hier!
Das ist der notwendige Wissensvorsprung, der es Dir nun sehr leicht macht, dieselbe Funktion auf der Robonect-Weboberfläche zu identifizieren und einzustellen, falls notwendig.

Ein Wort zu den Timern:
Stelle Deinen Mäher zunächst auf Stopp (z.B. Klappe öffnen) und lösche alle Timer über das Mäher-Display, die Du bei der Ersteinrichtung am Mäher dort eingegeben hast. Gehe dazu bitte wie hier beschrieben ist vor: Timerprobleme - Timeranzeige anders als im Mäherdisplay [AKTUALISIERT].

Level 6: Die Spezialfunktionen, die nur Robonect bietet, verstehen

Alles, was Robonect über die Gebrauchsanweisung des Mähers hinaus bietet, beruht auf Mäher-Funktionen, die in der Software des Herstellers über das Mäherdisplay nicht zur Verfügung gestellt werden. Robonect ermöglicht dies - neben der WLAN-Anbindung - zusätzlich für Dich! Wir empfehlen Dir, dass Du Dich diesen zusätzlichen Funktionen zunächst nur dann zuwendest, wenn Du eine Funktion beim Betrieb Deines Mähers vermisst.
Dazu empfehlen wir Dir, dass Du zunächst alle Spezialfunktionen so eingestellt belässt, wie sie sind. Denn das sind sie aus gutem Grund. Für den korrekten Betrieb von Robonect sind deshalb dort auch keine Einstellungsänderungen notwendig.

Level 7: Die Spezialfunktionen verwenden

Um die Spezialfunktionen von Robonect richtig verwenden zu können, ist es unerlässlich, dass Du die Erläuterungen, die auf der Weboberfläche von Robonect bei den einzelnen Einstellungen dabei stehen, liest und beachtest! Es sind Einstellungsmöglickeiten darunter, die - bei falscherAnwendung durch "Herumprobieren" - nicht nur den Mäher-Betrieb erheblich stören können, als auch z.B. den Akku nachhaltig schädigen können. Des weiteren wird für uns die Fehlersuche dadurch erheblich erschwert und für Dich unnötig aufwändig!

Aus diesem Grund bitten wir Dich, dass Du Dich auf jeden Fall vorher über diese Funktionen informierst. Das solltest Du jedoch nicht tun, indem Du einfach fragst," Was ist das?", denn diese Frage wurde schon ausführlich behandelt.
Nutze dazu folgende Möglichkeiten:
  • Informiere Dich auch in den Unterforen "Problemlösungen, Empfehlungen, Erklärungen und Tipps" Lies vor allem alle Empfehlungen, Erklärungen und Tipps - bevor Du Dich auf die zusätzlichen Funktionen von Robonect "stürzt".
  • Da diese Funktionen meist erst für fortgeschrittende, ambitioniertere Nutzer sinnvoll sind, findest Du diese in der Forumkategorie "ambitionierte Nutzer".
Bevor Du nun, nachdem Du Dich informiert hast, eine solche Zusatzfunktion einschaltest oder deren Grundeinstellung änderst, empfehlen wir dringend, nur diese eine zustätzliche Funktion zu aktivieren und ebenfalls wieder über einen angemessenen Zeitraum (aktive Mäher-Tage) testest, bevor Du die nächste Funktion hinzu schaltets, um diese wiederum zu testen. Das erleichtert Dir und uns auch die Fehlersuche, wenn diese Funktion nicht so klappt, wie Du es Dir vorstellst.

So geht man nun Schritt für Schritt vor und lernt eine zusätzliche Funktion, die nur Robonect bietet, nach der anderen kennen.

Last but not least:

Das Forum ist eine große Wissensdatenbank, aber die richtigen Informationen zu finden, benötigt etwas Übung. Die Forumsuche kann ein Einstig sein, ist aber unsortiert.
Die Struktur des Forums in den Kategorieen "Robonect-Einsteiger", "Robonect Normal-Anwender", Robonect Beta-Tester und "Robonect für ambitionierte Anwender" bieten Dir die Foren an, die Deinem "Level" entprechen. Sie geben Dir eine gute Übersicht, was Robonect alles bietet, sodass Du Dich nach und nach "hoch"- und hineinarbeiten kannst.

Behalte immer im Hinterkopf, dass hier im Forum alles ehrenamtlich passiert. Bedenke, dass Robonect in der Entwicklung ein Ein-Mann-Betrieb ist. Das gilt für die Hardware und die Software. Deshalb kommt der Support zunächst immer erst einmal durch die Community in Form der ehrenamtlichen Foren-Moderatoren und anderen Nutzern. Eine informative Erklärung, warum das so ist, und wie die Firma Robonect aufgebaut ist, findest Du hier.

Nun aber danke für Deine Geduld beim Lesen. Schreibe mir gern eine PN (über mein Profil), falls Dir etwas aus diesem Text nicht klar ist.

Viel Spaß mit Robonect und im Forum!
Zuletzt geändert von shadowkiller am Mo 17. Aug 2020, 19:57, insgesamt 17-mal geändert.
Anleitung zur Erstinstallation
--
Robonect® Dokumentation und Support
--
Forum cooler nutzen: Hervorhebungen machen und Screenshots posten
--
Es wurde schon alles gefragt, nur noch nicht von allen. (frei nach Karl Valentin)

Antworten

Zurück zu „Einbau-Anleitungen“